Karpke-Flitzer steht Trauernden bei Beerdigungen zur Verfügung

Ab sofort steht der Karpke-Flitzer (7 Sitzer E-Mobil) den Teilnehmern bei Trauerfeiern zur Verfügung um diese von der Kirche zum Friedhof und zurück zu befördern.

Kirche und Friedhof sind in Fürstenberg weiter voneinander getrennt als in anderen Orten der Stadt Bad Wünnenberg und durch das Tal des Wasserplatzes zu Fuß schwer zu erreichen. Gerade viele ältere Besucher verzichten aus diesem Grund oft nach dem Gottesdienst den Weg zum letzten Geleit auf dem Friedhof, obwohl sie gerne dabei wären.

Dafür steht nun ein kostenloser Service zur Verfügung. Ortsvorsteher Reimund Günter konnte Rainer Schäfer als Fahrer für diese Idee gewinnen, welcher sich zunächst für ein halbes Jahr bereit erklärt hat den Service zu testen. Danach wird man sich erneut zusammensetzen.

Pastor Daniel Jardzejewski war sofort von der Idee begeistert und freut sich über dieses zusätzliche Angebot  in Fürstenberg.

Wenn R. Schäfer also zukünftig die Information von einer Beerdigung erhält und er Zeit hat, wird er diesen Service anbieten. Die örtlichen Bestatter und die Pfarrbüros der evangelischen und katholischen Kirche werden gebeten die Informationen der Beisetzungsfeier an Herrn Schäfer weiter zu geben. Die genannten Einrichtungen haben die Kontaktdaten vom Fahrdienst erhalten.

Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass Herr Schäfer sicherlich nicht immer den Freiraum hat den Fahrdienst zu erledigen, schließlich bietet er dies ehrenamtlich an. Dafür schon jetzt vielen Dank.