Neuen Kindergarten in Fürstenberg bezogen

Am Sonntag den 13.01.19 war es endlich soweit und der neue Kindergarten „Lummerland“ wurde in Fürstenberg eingeweiht.

Im Herbst 2017 wurde der Spatenstich gesetzt, im Dezember 2018 stand der Umzug an und  am 07.01.19 war der 1. Tag an dem die Kinder zum ersten Mal in ihr neues Heim betreten konnten. Die Leiterin Veronika Sarrazin-Fingerhut  begrüßte bei der kleinen Einweihung die zahlreich erschienenen Kinder mit ihren Eltern, sowie die Vertreter des Rates und der Verwaltung mit Bürgermeister Christoph Rüther. Anschließend segnete  Pastor Daniel Jardcejewski die Räume.

Der Neubau im Clemens-August-Weg 4 in Fürstenberg war aufgrund konstant hoher Geburtenzahlen notwendig geworden. Das bisherige Zuhause der Kita in der Kirchstraße in Fürstenberg war zu klein  geworden. Da auch der Kindergarten Rappelkiste mehr Platz benötigt kann dieser nun die  freigewordenen Räume in der Nachbarschaft nutzen.

Auf dem 4.800 Quadratmeter großen Gelände entstand ein rund 820 Quadratmeter großes, barrierefrei zugängliches Gebäude, das für drei Kindergartengruppen ausgelegt ist. Im Außenbereich wird eine großzügige Spiellandschaft angelegt. Vor Ort können 55 Kinder ab 0 Jahren betreut werden. In dem Gebäude sind zudem die geförderten Multifunktionsräume untergebracht. Die Baukosten liegen mit 1,9 Mio. Euro und Zuschüssen von knapp 0,9 Mio. im avisierten Finanzrahmen,  was bei derartigen  Bauten nicht immer üblich ist.   „Geld was  gut investiert wurde, geht es doch um die Zukunft unseres Nachwuchses“, so Ortsvorsteher Reimund Günter, welcher auch die gute Planung und Ausführung der Verwaltung und der beteiligten Unternehmen lobt.

Die offizielle Einweihung der neuen Wirkungsstätte des Kindergartens „Lummerland“ sowie der Multifunktionsräume wird im Mai stattfinden, wenn auch der Spielplatz und die Außenanlagen fertig sind.  Dann wird die neue Wirkungsstätte auch von der breiten Bevölkerung zu besichtigen sein.